BERLIN– Arnold Schwarzenegger wurde am Münchner Flughafen stundenlang vom Zoll festgehalten, nachdem er mit einer Luxusuhr nach Deutschland eingereist war, die möglicherweise bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung versteigert werden sollte.

Der ehemalige Filmstar und Gouverneur von Kalifornien sei nach seiner Ankunft am Mittwoch zu einer Routinekontrolle angehalten worden, sagte Zollsprecher Thomas Meister. Schwarzenegger konnte nach etwa zweieinhalb Stunden abreisen, sagte er am Donnerstag.

Waren im Wert von mehr als 430 Euro (467 US-Dollar), die in der Europäischen Union verbleiben, müssen angemeldet und gegebenenfalls bezahlt werden. Die deutsche Tageszeitung Bild, die zuerst über den Vorfall berichtete, berichtete, dass die angeblich nicht deklarierte Uhr des Schweizer Herstellers Audemars Piguet von Schwarzenegger, für den sie speziell angefertigt worden war, einen Wert von rund 20.000 Euro (21.739 US-Dollar) hatte.

Die Schwarzenegger-Klimainitiative sagte, Schwarzenegger sei verhaftet worden, „weil er mit einer Uhr gereist war, die er besaß, damit er sie bei seiner Wohltätigkeitsauktion (Donnerstag) in Kitzbühel im benachbarten Österreich versteigern konnte“.

In einer per E-Mail verschickten Erklärung fügte er hinzu, dass Schwarzenegger „bei jedem Schritt kooperierte, auch wenn es sich um eine inkompetente Probenahme handelte“ und dass er sich bereit erklärte, „potenzielle Steuern auf die Uhr im Voraus zu zahlen (denken Sie daran, es ist seine persönliche Uhr)“.

Er sagte, dass die Uhr wahrscheinlich immer noch versteigert werde und dass die Klimainitiative „angemessen darüber berichten werde, wie es alle gemeinnützigen Arnold-Organisationen tun“. Schwarzeneggers Wohltätigkeitsauktionen bringen jedes Jahr Millionen von Dollar für außerschulische Programme für Kinder in den Vereinigten Staaten und für Umweltarbeit auf der ganzen Welt ein, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Angelegenheit wurde nun der Zollsanktionsbehörde Augsburg vorgelegt, die den Fall prüfen wird.

By rb8jg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *